Wasserburg in Westenbrügge

Wie sah es an der Stelle des Gutshauses früher aus?

Das hintere Drittel besteht aus 60cm dicken Wänden, auch Innenwänden, die zu einem Vorgängerbau gehören.

Die grossformatigen Steine sind wohl aus dem Mittelalter, aber der Verbund verrät einen Renaissance Bau.

Wahrscheinlich wurde unter Verwendung alter Klosterformatsteine einer mittelalterlichen Wasserburg Anfang 1600 ein festes Haus auf die Burginsel gebaut.


Reste der Burganlage 1768                             Alles verlandet 2002
Kataster - Blickrichtung Süden                   Satellit - Blickrichtung Norden


Brunnen im alten Nordwestteil                   Der Spaten sticht hier in Matsch